Aschenputtel brennt

Ja, es gibt ihn, den Aschenputtel-Anteil in mir. Er zeigt sich immer dann, wenn ich das Gefühl für die eigene Würde verliere und mich in der scheinbar erdrückenden Macht der Widerstände in der äußeren Welt, selbst aufgebe. Ich fühle mich dann wie steckengeblieben, sitzen gelassen in der Asche am Herd mit dem erdrückenden Gefühl, das eigene Lebensfeuer im Keim ersticken zu sehen. In mir nagt fortwährend ein Konflikt.  Die verheißungsvolle Sehnsucht zu etwas „Königlichen“ bestimmt zu sein; erwählt werden zuWeiterlesen