Happy ONAM

Als wir vor drei Wochen bei Dämmerung in Varkala eintrafen, hätte man meinen können, wir passieren in der Vorweihnachtszeit amerikanische Städte. Überall dick mit Lichterketten dekorierte Häuser und Straßenzüge. Ein blinkendes  Lichterspektakel vom Feinsten. Oh je, was ist hier los?
Oder noch schlimmer:  sind wir in so einer Spielhöhlengegend gestrandet?
Etwas beruhigt haben uns die riesigen Blütenteppiche an den Straßen und auf größeren Plätzen – nicht mehr ganz frisch, doch die prachtvollen Muster und die Mühe, mit der sie gelegt wurden, waren noch gut zu sehen.
Ach -wir hatten das ONAM Fest gerade verpasst. Das ist eine Art Erntedankfest in Kerala, das von allen Religionen gleichermaßen gefeiert wird. Eigentlich ist es ein richtiges Volksfest. Händler, Fahrgeschäfte, Musiker aus ganz Indien kommen nach Kerala, um die Feierlaune der Menschen auszunutzen. Es ist ein großes Spektakel..
ach, ich hätte es gerne mitbekommen…

Erntedank….ja das wurde doch auch zu Hause grad erst gefeiert und die Blütenteppiche kenn ich von unseren katholischen Feiertag Frohnleichnam.
…so und worauf will ich jetzt hinaus?

Auf meinen ganz persönlichen Dank für die reiche Ernte dieser Reise, die zumindest in der äußeren Form jetzt endet.
Innerlich wird sie hoffentlich noch lange lange weiter gehen.

Shukria (Danke)-
für die, manchmal nicht ganz leichte, Erweiterung meines Horizontes, wie unterschiedlich und vielfältig Leben gelebt wird, ohne das Bedürfnis, dies zu bewerten.
Für die Möglichkeit, so eine Reise überhaupt machen zu können … welch ein Privileg.
Shukria
für die Glückseeligkeit, die ich in so vielen Augenblicken beim Staunen und Streunen empfinden durfte,
Shukria
für das Erleben inniger Freundschaft, übers Reisen hinaus, die von tiefem Gleichklang getragen wird,
Shukria
für die Freude, ein weibliches Menschenkind in diesem verrückte Kosmos zu sein,
allen Göttern sei Dank,
für Inspiration, Inspiration, Inspiration
Shukria

Diese Ernte wird mich noch lange in meinem Alltag nähren und die Wärme in jeder Tasse Marsalachai, von dem ich natürlich was mitgenommen haben, mich über den bevorstehenden Winter tragen.
Happy ONAM-geht doch immer!

2 Antworten zu Happy ONAM

  1. monika sagt:

    Liebe Anja ich Danke dir bzw. Euch herzlich für diesen wunderbaren, poetischen, lebendigen, und bunten Blog über eure Reise. Danke für die wunderschönen Bilder. Danke für all die tiefgründigen, bildgewaltigen und lustigen Geschichten und Gedanken. Komm gut Zuhause an. Liebe Grüße Monika

    Gefällt 1 Person

  2. liebeleerebewusstsein sagt:

    …da möcht ich mich sehr gerne der Monika anschließen, so sei es !!!!💕😊

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s